Was wiederum ein einmaliger Erfolg war, die erstmals dort vorgestellten neuen Perkussionsschloßgewehre der Infanteriezugabteilung haben dem historischen Erscheinungsbild den letzten Schliff gegeben. Im Jahr 1993 konnte unser Ehrenkommandant Gerhard Schulz seinen 75ten Geburtstag gleichzeitig mit seinem 40jährigen Dienstjubiläum,  zusammen mit der gesamten Bürgerwehr unter zahlreicher Teilnahme des Landeskommandos, sowie Prominenz aus Politik, im Ettlinger Schloß feiern. Major Schulz bekam aus der Hand des Staatsministers die Landesehrennadel BW für Verdienste im Ehrenamt verliehen. Erst der 2.Aktive dem diese Ehre zuteil wurde. Die Jahre 1994-95 sahen die Bürgerwehr bei vielen traditionellen Auftritten in der Region ,auch im benachbarten Elsaß. Hervorzuheben sind die Landestreffen von Baden.-Hessen und von Württemberg - Hohenzollern. Das Jahr 1996 sah mehrere herbe Verluste bei der Bürgerwehr Ettlingen. Im Mai verstarb unser allseits beliebter Ehrenkommandant Gerhard Schulz kurz nach seinem 78ten Geburtstag, bei dem die Musikkapelle zuvor noch ein Ständchen gespielt hatte. Er wurde mit militärischen Ehren, unter  großer Anteilnahme der Bevölkerung und Abordnungen des Landesverbandes zu Grabe getragen. Dazu kamen noch viele Austritte aktiver der Wehr ,die durch Neuzugänge nicht kompensiert werden konnten. Wie überhaupt Mitgliederwerbung immer schwieriger geworden ist. Auch an den Heimattagen BW in Weil der Stadt beteiligte sich die Bürgerwehr 1996.Das Jubiläumsjahr 1997 begann mit einem Staatsempfang vor dem Schloß. Ministerpräsident Erwin Teufel ,der anläßlich des Geburtstages unseres Ehrenmitglieds Dr. Erwin Vetterextra nach Ettlingen gereist war. Desweiteren nahm die Bürgerwehr an Umzügen in Karlsruhe,Bretten und Unterharmersbach teil. Vereinstreue steht hoch im Kurs, im Jubeljahr waren zwei 40 Jährige, sieben 20 jährige und zwei 10 Jährige Dienstjubiläen zu feiern.  
Auch die historische Ausstellung wurde ein Höhepunkt des Jahres. Die letzte Ausstellung dieser Art fand im Jahr 74 statt. Es wurden Exponate gezeigt , die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren. Ein Besuch lohnte sich. Kommandant Paul Kolossa hatte das Jubiläum unter das Motto: " Die Bürger und Farben der Stadt im Sinne der Tradition und der Heimat-und Brauchtumspflege in nah und fern würdig zu vertreten ". gestellt. Mit diesem hohen Anspruch wollen wir die kommenden Herausforderungen bestehen und die Tradition weiterführen.
Fahnenabordnung
Unsere Geschichte
Was wiederum ein einmaliger Erfolg war, die erstmals dort vorgestellten neuen Perkussionsschloßgewehre der Infanteriezugabteilung haben dem historischen Erscheinungsbild den letzten Schliff gegeben. Im Jahr 1993 konnte unser Ehrenkommandant Gerhard Schulz seinen 75ten Geburtstag gleichzeitig mit seinem 40jährigen Dienstjubiläum,  zusammen mit der gesamten Bürgerwehr unter zahlreicher Teilnahme des Landeskommandos, sowie Prominenz aus Politik, im Ettlinger Schloß feiern. Major Schulz bekam aus der Hand des Staatsministers die Landesehrennadel BW für Verdienste im Ehrenamt verliehen. Erst der 2.Aktive dem diese Ehre zuteil wurde. Die Jahre 1994-95 sahen die Bürgerwehr bei vielen traditionellen Auftritten in der Region ,auch im benachbarten Elsaß. Hervorzuheben sind die Landestreffen von Baden.-Hessen und von Württemberg - Hohenzollern. Das Jahr 1996 sah mehrere herbe Verluste bei der Bürgerwehr Ettlingen. Im Mai verstarb unser allseits beliebter Ehrenkommandant Gerhard Schulz kurz nach seinem 78ten Geburtstag, bei dem die Musikkapelle zuvor noch ein Ständchen gespielt hatte. Er wurde mit militärischen Ehren, unter  großer Anteilnahme der Bevölkerung und Abordnungen des Landesverbandes zu Grabe getragen. Dazu kamen noch viele Austritte aktiver der Wehr ,die durch Neuzugänge nicht kompensiert werden konnten. Wie überhaupt Mitgliederwerbung immer schwieriger geworden ist. Auch an den Heimattagen BW in Weil der Stadt beteiligte sich die Bürgerwehr 1996.Das Jubiläumsjahr 1997 begann mit einem Staatsempfang vor dem Schloß. Ministerpräsident Erwin Teufel ,der anläßlich des Geburtstages unseres Ehrenmitglieds Dr. Erwin Vetterextra nach Ettlingen gereist war. Desweiteren nahm die Bürgerwehr an Umzügen in Karlsruhe,Bretten und Unterharmersbach teil. Vereinstreue steht hoch im Kurs, im Jubeljahr waren zwei 40 Jährige, sieben 20 jährige und zwei 10 Jährige Dienstjubiläen zu feiern.  
Auch die historische Ausstellung wurde ein Höhepunkt des Jahres. Die letzte Ausstellung dieser Art fand im Jahr 74 statt. Es wurden Exponate gezeigt , die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren. Ein Besuch lohnte sich. Kommandant Paul Kolossa hatte das Jubiläum unter das Motto: " Die Bürger und Farben der Stadt im Sinne der Tradition und der Heimat-und Brauchtumspflege in nah und fern würdig zu vertreten ". gestellt. Mit diesem hohen Anspruch wollen wir die kommenden Herausforderungen bestehen und die Tradition weiterführen.
Fahnenabordnung
Unsere Geschichte
Was wiederum ein einmaliger Erfolg war, die erstmals dort vorgestellten neuen Perkussionsschloßgewehre der Infanteriezugabteilung haben dem historischen Erscheinungsbild den letzten Schliff gegeben. Im Jahr 1993 konnte unser Ehrenkommandant Gerhard Schulz seinen 75ten Geburtstag gleichzeitig mit seinem 40jährigen Dienstjubiläum,  zusammen mit der gesamten Bürgerwehr unter zahlreicher Teilnahme des Landeskommandos, sowie Prominenz aus Politik, im Ettlinger Schloß feiern. Major Schulz bekam aus der Hand des Staatsministers die Landesehrennadel BW für Verdienste im Ehrenamt verliehen. Erst der 2.Aktive dem diese Ehre zuteil wurde. Die Jahre 1994-95 sahen die Bürgerwehr bei vielen traditionellen Auftritten in der Region ,auch im benachbarten Elsaß. Hervorzuheben sind die Landestreffen von Baden.-Hessen und von Württemberg - Hohenzollern. Das Jahr 1996 sah mehrere herbe Verluste bei der Bürgerwehr Ettlingen. Im Mai verstarb unser allseits beliebter Ehrenkommandant Gerhard Schulz kurz nach seinem 78ten Geburtstag, bei dem die Musikkapelle zuvor noch ein Ständchen gespielt hatte. Er wurde mit militärischen Ehren, unter  großer Anteilnahme der Bevölkerung und Abordnungen des Landesverbandes zu Grabe getragen. Dazu kamen noch viele Austritte aktiver der Wehr ,die durch Neuzugänge nicht kompensiert werden konnten. Wie überhaupt Mitgliederwerbung immer schwieriger geworden ist. Auch an den Heimattagen BW in Weil der Stadt beteiligte sich die Bürgerwehr 1996.Das Jubiläumsjahr 1997 begann mit einem Staatsempfang vor dem Schloß. Ministerpräsident Erwin Teufel ,der anläßlich des Geburtstages unseres Ehrenmitglieds Dr. Erwin Vetterextra nach Ettlingen gereist war. Desweiteren nahm die Bürgerwehr an Umzügen in Karlsruhe,Bretten und Unterharmersbach teil. Vereinstreue steht hoch im Kurs, im Jubeljahr waren zwei 40 Jährige, sieben 20 jährige und zwei 10 Jährige Dienstjubiläen zu feiern.  
Auch die historische Ausstellung wurde ein Höhepunkt des Jahres. Die letzte Ausstellung dieser Art fand im Jahr 74 statt. Es wurden Exponate gezeigt , die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren. Ein Besuch lohnte sich. Kommandant Paul Kolossa hatte das Jubiläum unter das Motto: " Die Bürger und Farben der Stadt im Sinne der Tradition und der Heimat-und Brauchtumspflege in nah und fern würdig zu vertreten ". gestellt. Mit diesem hohen Anspruch wollen wir die kommenden Herausforderungen bestehen und die Tradition weiterführen.
Fahnenabordnung
Unsere Geschichte